Ocean Spirit9,8 von10auf Grundlage von195 Bewertungen 5 Nutzerkritiken


2012 Segeltörn Schweden (Logbuch) - Woche 2 im Stockholmer Schärengarten

Dalarö

Geschrieben von: Georg R.
Montag, 02.07.2012

Dalaroe_Yachtcharter-Schweden_Segeltoern_2012Herzlich Willkommen, liebe Freunde der Kulinarik, zu einer weiteren Ausgabe von "Kochen mit Hans". Wir haben heute ein ganz besonderes Rezept für Sie vorbereitet - nämlich "flambierter Yanmar im Schaumbad". Die Zutaten hierfür sollten in jeder gut sortierten Küche zu finden sein:

  • 1 Yanmar 4JH3HTE
  • 1 Paar Hände mit 3 oder mehr Gelenken
  • 1 besorgter Hans
  • Segeltörn Stockholmer Schären Dalarö Yachtcharter Schweden1 Stück Crew (bitte entfernen Sie etwaig vorhandene Mechaniker)
  • 1 Bier
  • Schmerzen

Beginnen Sie bereits am Vorabend damit, den Yanmar durch einen mittelschweren Brand im Motorraum vorzuflambieren, und löschen Sie das Ganze großzügig mit Löschschaum Ihrer Wahl ab. Lassen Sie diese Beize2012_Segeltoern_Schweden_Stockholmer_Schaeren_Dalaroe_Yachtcharter_Schweden über Nacht einwirken - entfernen Sie dann Öl- und Schaumreste und beginnen Sie dann mit der Demontage. Welche Schraube Sie in welcher Reihenfolge entfernen, ist weniger relevant - als Faustregel gilt jedoch: Je weiter hinten im Motorraum, und je unzugänglicher, desto besser. Entfernen Sie überzählige Teile, und legen Sie diese beiseite - aus ihnen lässt sich ein wunderbarer Fond kochen. Fügen Sie jetzt die Schmerzen hinzu. Bearbeiten Sie den Yanmar auf diese 2012 Segeltoern Schweden Stockholmer Schaeren Dalaroe Yachtcharter SchwedenWeise für ca. 3 Stunden. Bitte achten Sie darauf, den besorgten Hans während dieser Zeit immer mit Werkzeugkauf beschäftigt zu halten. Nach 3 Stunden bilden sich an der Oberfläche Verzweiflung und Resignation - und damit ist das Gericht vollendet. Trinken Sie jetzt das Bier. Als Nachspeise empfehlen wir "Besoffenen Seemann im Saunamantel".



Bist du an Yachtcharter Schweden, Bareboat Göteborg, ein Ferienhaus in Schweden mieten, Yacht-Charter Stockholm, mitsegeln in Schweden interessiert? Hier bist du richtig!

Zur Anfrage Mitsegeln Schweden: Mitsegeln (Kojencharter) in Schweden - Yachtcharter Schweden & Mitsegeln
Zur Anfrage Hausboot am Göta Kanal chartern:  Hausboot Schweden, Ferienhaus Schweden, Yachtcharter Stockholm
Zur Auswahl Ferienhäuser in Schweden am See: Ferienhäuser in Schweden am See mieten, Yachtcharter Stockholm
Zur Anfrage Yachtcharter Stockholm, Yachtcharter Schweden, Yachtcharter Göteborg: Yachtcharter Stockholm - Yachtcharter Stockholm & Mitsegeln Stockholm



Bullandö
Geschrieben von: Georg R.
Dienstag, 03.07.2012

2012 Segeltoern Schweden Stockholmer Schaeren Dalarö - Bullandö Yachtcharter SchwedenAuf allgemeinen Publikumswunsch hin, war die Tagwache heute auf 06:00 vorverlegt worden. Unser Käpt'n hatte uns für diesen Tag die erste Ausfahrt versprochen, und er ließ sich auch nicht von der Tatsache aus der Ruhe bringen, dass das Schiff, wie auch die Crew, antriebslos im Hafenbecken herumdümpelten.
"Ein Käpt'n steht zu seinem Wort!" sagte er - und so wurde kurzerhand ein Schleppschiff organisiert, das unsre "Greenmar" von Dalarö nach Bullandö bugsierte. 2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Dalaroe Bullandoe Yachtcharter SchwedenDort angekommen, gab es wieder viele tolle Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Besonderen Anklang fand wie immer der "Freunde des Motorenbaus e.V.", der unter anderem mit den Kursen

  • "Die Lichtmaschine und Du - eine Geschichte voller Missverständnisse"
  • "Werkzeug - einfach mal selber schweißen"
  • "Motorenphotographie für Profis"

2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Dalarö - Bullandö Yachtcharter-Schwedenfür viele schöne Stunden sorgte.
Leider war nicht alles eitel Wonne - ein Crewmitglied hatte sich in einer Hafenspelunke mit tropischem Fieber angesteckt. Aus Angst vor einer Epidemie ordnete der Käpt'n sofort eine gründliche Desinfektion sämtlicher Mund- und Rachenräume an. Und die Crew gehorchte! Sie desinfizierte - hart und kompromisslos.


Lådnafladen (Insel Norrgårdsön, Krokholmen)
Geschrieben von: Georg R.
Mittwoch, 04.07.2012

2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Bullandoe Ladnafladen Yacht-Charter-SchwedenHurra! Heute Morgen kam endlich der letzte Teil unseres Ikea - Motoren - bastel - Bausatzes. Der Anlasser wurde zwar nicht, wie versprochen, mit Mechaniker geliefert, aber selbst ist der Seebär (Nein! Ich werde dieses Wort nicht gendern!!) und so wurde das Trum kurzerhand von den "McGyver-Madness-Motorboys" reingeschraubt. Nachdem dies vollbracht, war es am schwedischen Kabel-Orakel, die ordnungsgemäße Verdrahtung im Motorraum wieder herzustellen. Das Orakel war aber leider weniger sattelfest als erhofft - doch da besann man sich - nach einer kurzen Phase der Ratlosigkeit - darauf, dass Schweden immer noch ein demokratisches Land ist, und so wurde über Sinn und Befestigungsplatz jedes Kabels einfach abgestimmt...
2012 Segeltoern Schweden Stockholmer Schaeren Bullandoe - Ladnafladen Yacht-Charter-SchwedenDass Demokratie funktioniert, erwies sich kurze Zeit später - denn, der Motor startete und schnurrte zufrieden, als ob nie etwas gewesen wäre.

  • Freude groß!
  • Crew motiviert!
  • Proviant bunkern!
  • Smutje Andrea aufs Schiff holen!

2012 Segeltoern Schweden Stockholmer Schaeren Bullandoe - Ladnafladen Yacht-Charter-SchwedenEin Funktionscheck an Bord ergibt:

  • Lichtmaschine defekt
  • Ankerwinsch defekt
  • Bugstrahlruder defekt
  • Kühlschrank defekt

Funktionierende Boote sind für Weicheier! Unsres schwimmt - das reicht - wir legen ab.
Wir tuckerten unter Motor ca. 3 Stunden von Bullandö zu einer kleinen Bucht in Lådnafladen, wo wir an einem Clubsteg anlegen durften. Zur Feier des Tages sollte noch groß aufgegrillt werden - aber leider gab es eine kleine Unschärfe bei der Eventplanung, und so standen sich, zur allgemeinen Verblüffung, 5 kg Schweinefleisch und 5 Stk. Presskohlen gegenüber. Ein freundlicher Schwede hatte aber Erbarmen mit uns hungrigen Matrosen und tauschte Kohlen gegen Bier, sodass schlussendlich alle (vor allem die Gelsen) ein schmackhaftes Abendessen genießen konnten.


Smådalarö
Geschrieben von: Georg R.
Donnerstag, 05.07.2012

2012 Segeltoern Schweden Stockholmer Schaeren Ladnafladen - Smadalaroe Yachtcharter-StockholmNach einer ruhigen Nacht in der Bucht stand als erster Tagespunkt Ausschlafen am Programm. Nur Bernhard, unser freundlicher Frühaufsteher, hielt nicht viel vom Müßiggang, und so erwartete alle bereits fertiger Kaffee als sie so gegen 10:00 aus den Kajüten krabbelten.
Da der Motor, entgegen allen Erwartungen, bis jetzt weder explodierte, noch abgebrannt war, mussten sich die Motorboys nach dem Frühstück nach einer anderen Möglichkeit für ihre tägliche Dosis Blut, Schweiß und Tränen umschauen. Deshalb marschierten sie schnurstracks auf eine Runde Fels-kuscheln ins schwedische Hinterland. Als wieder die gesamte Crew an Bord war, wurde der Anker gelichtet, und wir verließen unseren idyllischen Ankerplatz.
2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Ladnafladen - Smadalarö Yachtcharter-StockholmDer Wind war gut - die Stimmung auch - wir segelten … Der Käpt'n nutzte die Gunst der Stunde, und lehrte uns Landratten allerlei nautische Begrifflichkeiten:
wir lernten segeln

  • am Wind
  • im Wind
  • um den Wind herum
  • sowie die Wikinger Meditation im Flautenfall.

Außerdem wies er uns in die hohe Kunst der maritimen Kriegsführung ein:

  • 2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Ladnafladen - Smadalarö Yachtcharter-StockholmRammen
  • Entern
  • Die Schildkrötenformation
  • Die russische Eröffnung nach Karpov - wir lernten sie alle.

Abends liefen wir dann durch eine Landenge, die sich beinahe das Prädikat "zu schmal" verdient hätte, in den Hafen von Smådalarö ein, wo wir den Tag, wie gewohnt, bei Schnaps und Sauna ausklingen ließen.


Nynäshamn
Geschrieben von: Georg R.
Freitag, 06.07.2012

2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Smadalarö Nynäshamn Yacht-Charter-StockholmBeim Frühstück bemerkte der Käpt'n, dass er mit den Segeleigenschaften des Bootes zunehmend unzufriedener wurde. Er wusste auch den Grund dafür zu benennen: Die Manövrierfähigkeit sank direkt proportional mit der Gewichtszunahme der Besatzung. "Aber keine Angst", sagte er. "Ich kenne da ein altes Hausmittel von meiner Oma - RUDERN!" Und so wurde der fetteste Matrose, zur allgemeinen Belustigung, gezwungen, unter der strengen Aufsicht des 1. Maates (MaatIn ;-)) diverse beim Ablegen verlorene Bojenhaken mit Hans, dem Dinghi, einzuholen.
Danach ging's wieder durch die Landenge hinaus in den Schärengarten. Es war ein schöner Tag, und der Wind trieb uns zügig unserem Etappenziel Nynäshamn entgegen. Als sich nach und nach andere Boote am Horizont zeigten, entbrannte zwischen Ihnen und uns ein kleines Wettsegeln. 2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Smadalarö - Nynäshamn Yacht-Charter-StockholmAch die Ärmsten! Sie hatten verloren, bevor wir überhaupt begonnen hatten. Denn wo sie Ihre Segel mit der Winsch trimmten, trimmten wir mit der Mykrometerschraube. Wo die anderen Kapitäne hektisch versuchten, auf sich ändernde Windverhältnisse zu reagieren, schienen unsere Offiziere diese im Vorhinein zu ahnen. Schon nach kurzer Zeit waren unsere Konkurrenten hinter dem Horizont verschwunden. Um 13:15 erreichten wir schließlich Nynäshamn. 2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Smadalarö - Nynäshamn Yacht-Charter-StockholmDurch den Erfolg bei der Regatta war der Käpt'n ungewöhnlich milde gestimmt: Statt der angedrohten Überfahrt zur kargen Felsinsel Landsort, vorbei an zornigen Riesenkalmaren und durch steil peitschende See, wurde kollektives Kaffeefassen angeordnet. Der Nachmittag wurde genutzt, um die erschreckend geschwundenen Proviantreserven mit Pökelfleisch wieder aufzufüllen, welch selbige von den Matrosen nur kurze Zeit später zu Hüftgold weiter veredelt wurde.


Stora Persholmen (Insel Utö)
Geschrieben von: Georg R.
Samstag, 07.07.2012

2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Nynaeshamn Insel Utö Bareboat-StockholmEigenartige Szenen am frühen Morgen: Andrea packt, Andrea winkt - Andrea verlässt das Boot. Der Liebe wegen, die zu Hause auf sie wartet, sagt sie. Des "besonderen Humors" Ihres Kajütenkollegen wegen - glauben wir. Wie auch immer - unser Smutje geht. Wir, Verwunderung und die Angst, jetzt verhungern zu müssen, bleiben zurück. Was werden wir essen, und wenn ja - wen? Trotzdem Landgang. Kuschelkurs. Noch mehr Matrosen zu verlieren, kann sich das Schiff nicht leisten. Alle ächzen jetzt schon über die Doppelbelastung - nur nicht Georg - er glaubt, er ist 2.
2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Nynäshamn - Insel Utö Bareboat - StockholmDann Abfahrt. Stoßrichtung Utö. Mieser Wind. Wir motoren. Ereignislose Fahrt - wir laufen den südlichen Hafen an. Der Käpt'n findet den Rumpf zu muschelig. Schlammpackung wird angeordnet. Er setzt das Boot in lehmigem Sediment auf Grund. Wir winschen uns wieder 'raus. Das Manöver wird 2 Mal wiederholt. Das Ergebnis ist zufrieden stellend, wir wechseln in den nördlichen Hafen.
Hier wird, scheint's Freibier ausgeschenkt - die Marina ist gerammelt voll. Wir verscheuchen ein Boot und quetschen uns in dessen Ankerplatz. Stemmeisen und Vaseline leisten gute Dienste. Presspassung. Vertäuen nicht notwendig. 2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Nynäshamn Insel Utö Bareboat-StockholmDurch Druck und Hitze bilden sich Diamantstrukturen an der Bordaußenhaut. Dann Kontaktaufnahme mit den Eingeborenen. Ein kleiner Trupp begibt sich auf Expedition ins Landesinnere.
Wir erhalten die Information, dass dies die Insel ist, auf der unser 1. Maat (MaatIn ;-)) den Käpt'n ehelichen wird, und den Befehl, uns für sie zu freuen.
Wir freuen uns.
Es gibt Schnaps.
Wir löschen die Lichter.


Ramsviken (Insel Björnö / Ingarö)
Geschrieben von: Georg R.
Sonntag, 08.07.2012

2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Insel Utö Ingarö Björnö segeln SchaerenDer Sonntagmorgen erhob sich über einer geisterhaften trüben Landschaft. Bleich, schwer und undurchdringlich lag der Nebel über dem Hafen wie ein riesiger, weißer, in einem göttlichen Bauchnabel geborener Wollfusel. Die Sichtweite betrug kaum 2 Meter - verirren war das Gebot der Stunde. Alle brachen auf, um dem Sonntagsgebet in der Kirche beizuwohnen - niemand kam je dort an. Am sinnigsten verirrte sich Bernhard - er fand sich plötzlich in der örtlichen Bäckerei wieder, kaufte dort Gebäck2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Insel Utö Ingarö Björnö segeln Schären und fand überraschenderweise auch wieder zurück aufs Boot. Wir verbrachten den Vormittag damit, Dinge aufzuessen. Und zu schlafen. Aber hauptsächlich zu essen.
Gegen Mittag lichtete sich der Nebel soweit, dass wir ablegen konnten. Wir glitten durchs Weiß. Alles war gedämpft - nur wir, und das Brummen des Kühlschranks, allein auf hoher See. Weil sonst nicht viel passierte, entspann sich bald ein Gespräch über schwedische Zahlenmystik. "Das 16 tel",2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Insel Utö Ingarö Björnö segeln Schären dozierte Rebecca, "gilt bei uns als heiliger Zähler. 6/16 als besonders vollkommene Teilmenge. Deswegen sind z.B. alle schwedischen Volkslieder im 6/16 Takt geschrieben. Außerdem teilen alle Schweden ihre Mahlzeiten in 16 Teile, um die leicht reizbaren Götter der Mathematik milde zu stimmen. Wir waren erleichtert über diese Erklärung - hatten wir uns doch schon ob ihrer absonderlichen Teilung zu wundern begonnen. Des Abends erreichten wir dann, noch immer im Nebel,2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Insel Utö Ingarö Björnö segeln Schären eine kleine Bucht bei Björnö. Während einige sich aufmachten, Felsen suchten und Gelsen fanden, unterhielten andere die örtliche Fischpopulation mit einer Angelköder-Peepshow.
Am Abend wurde dann, am mit ordnungsgemäß mit gesechzelten Kohlestücken befeuerten Grillofen, die Hohelieder "Schwein und Bier - das lob ich mir!" und das weniger bekannte "Zuchini Zuchini - was macht Gemüse auf meinem Griller?" angestimmt.


Bullandö
Geschrieben von: Georg R.
Montag, 09.07.2012

2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Insel Ingarö Björnö Bullandö segeln SchwedenWir erwachten in einem Rosamunde Pilcher (Inga Lindström?) Albtraum: Unser Segelschiff allein in einer Bucht, strahlender Sonnenschein, glitzerndes Wasser, malerisch verteilte, rote Häuschen und eine Fauna, die scheinbar nur zu unserer Belustigung allerlei Tollereien vollführte - ein schwedisches Postkartenidyll! Jo fahlts enk? Wir sind ja nicht nach Schweden gekommen, um mit einer Sektflöte in der Hand am Sonnendeck rumzuliegen. Wir wollen Salz auf der Haut und Gischt im Gesicht und den Kampf gegen die ungebändigten Kräfte der Natur! Und was tun wir? Wir kämpfen doch nur gegen das Völlegefühl nach dem Frühstück und den Blasendrang nach zu viel Lettöl (Leichtbier)! Egal - wir verließen nach dem Morgenkaffee die Bucht, und segelten Richtung Bullandö. Dort hatten wir am Nachmittag ein Rendevouz mit dem besorgten Hans, einem Mechaniker seines Vertrauens und einer neuen Lichtmaschine. Wir ließen die drei alleine werkeln. Christa und Rebecca begaben sich an Land, um Proviant zu fassen und Wäsche zu waschen - kurze Zeit später ähnelte unsere "Greenmar"2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Insel Ingarö Björnö Bullandö segeln Schweden einem Flüchtlingsboot. Hätten wir die Leinen losgemacht, wären wir mithilfe der gehissten Kleidungsstücke locker bis nach Panama gesegelt. Gegen Abend gabs dann die Frohbotschaft: Alles funktioniert wieder! Naja, alles schloss offensichtlich nicht einen der beiden Kühlschränke mit ein, aber so kleinlich wollten wir nicht sein...
Danach begaben wir uns auf einen Schuss Kultur ins nächstgelegenen Museum, wo gerade die Sonderausstellung "Zuviel Stark-Öl - ein Oxymoron" gezeigt wurde.


Korsholmen (Söder Långholm / Finnhamn)
Geschrieben von: Georg R.
Dienstag, 10.07.2012


Der Chefkoch empfiehlt: Das Gedicht des Tages ist "Erbärmlich"

2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Bullandö Finnhamn Korsholmen segeln StockholmAusdampfen:
In Bullandö wird abgelegt
Der Wind von Links - Boot angeschrägt
Die Diskussion ist angeregt.

Herbergssuche:
Ingmarsö lautet unser Ziel
Der Schiffe gibt's dort viel zu viel
Kein Plätzchen man uns gönnen will

Umdisponieren Ahoi:
Ein Seemann nie am Zweifeln ist,
im Zweifel er die Segel hisst
'ne Bucht alsbald gefunden ist.

Aufleger und Anderes:
Die Landung, die ist routiniert
während Trupp A nur rumspaziert
Trupp B am Fels sich ruiniert.

2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Bullandö Finnhamn Korsholmen segeln StockholmDie Speisung:
Danach heizt man den Griller ein
verbrennt den Mais, verbrennt das Schwein
genießt den Abendsonnenschein

Dumm ist der, der Dummes tut:
Beim Räumen ein Malheur passiert
Im Topf ein Teller wird platziert,
worauf der Scheiß sich nicht mehr rührt.

Und bist du nicht willig...
Man will den Teller ganz, im Stück
man seift, man schiebt, man klopft, man drückt -
Schlussendlich man den Hammer zückt.

Reue und Restalkohol:
In Scherben liegt der Teller da.
Er einfach nicht zu retten war
Ich schulde Hans ein Inventar.


Hemsundet (Insel Björkskär)
Geschrieben von: Georg R.
Mittwoch, 11.07.2012

2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Finnhamn Korsholmen Björkskär Hemsundet mitsegeln StockholmDer Morgen verging in gewohnter Routine: Wir frühstückten, machten die Greenmar seefein, winschten uns aus unserer Parklücke und setzten Segel Richtung Estland. Anfangs ging die Fahrt durch ruhiges Gewässer, doch nach und nach wurde die See rauer. Der Wind begann heftig an den Segeln zu zerren, und die Wogen, die das Schiff kurz zuvor noch sanft geschaukelt hatten, schlugen jetzt über Deck und spülten Salon und Maschinendeck. Die Crew wurde blasser und blasser, das Grinsen des Käptn's immer breiter.
"Matrosen, die erst gar nicht anheuern, oder bei der erstbesten Gelegenheit mein Boot verlassen - wenn hier einer die Crew dezimiert, dann bin ich das!" presste er zwischen den Zähnen hervor, während er das Schiff in den nächsten Brecher2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Finnhamn Korsholmen Björkskär Hemsundet mitsegeln Stockholm steuerte. Wie besessen schleuderte die Greenmar bald backbords, bald steuerbords.... das ruhige Fahrwasser im Schutz unserer Zielinsel kam einer Erlösung gleich und nicht wenige SeemännInnen wurden dabei beobachtet, wie sie weinend den festen Boden küssten, nachdem wir in der Bucht von Björkskär festgemacht hatten. Als Schrecken und Notfall-Schnapps einigermaßen verdaut waren, wurde eine Expedition zusammen gestellt. Sie sollte sich auf die Suche2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Finnhamn Korsholmen Björkskär Hemsundet mitsegeln Stockholm nach einer sagenumwobenen Wikingersauna im Yachtcharter Stockholmer Schärengarten machen, die sich der Legende nach im Inselinneren befinden sollte. Die Expeditionsteilnehmer hieben sich mit Macheten einen schmalen Korridor durch den schwedischen Urwald, rangen mit Rentier-breiten Moskitos, durchwateten tückische Sumpfflächen und fanden schlussendlich, weswegen sie gekommen waren. Doch auf die anfängliche Freude folgte bald Ernüchterung: Die Sauna war bloß ein schiefes Holzhäuschen2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Finnhamn Korsholmen Björkskär Hemsundet mitsegeln Stockholm, leicht muffig, und in ihrer Gesamterscheinung leicht unattraktiv. Alles umsonst! Zurück ging es durch den lebensfeindlichen Dschungel - wie durch ein Wunder schafften es alle wieder an Deck der Greenmar. Eine Bestandsaufnahme ergab: Den glücklicheren fehlten nur ein paar Liter Blut - anderen hatten die Moskitos gleich eine ganze Niere ausgesaugt. Die Verwundeten wurden in gewohnter Manier mit Alkohol verarztet. Dann gabs Essen, und Nachmittags-Lethargie, die nahtlos in Abend-Faulheit überging.


Vaxholm
Geschrieben von: Georg R.
Donnerstag, 12.07.2012

2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Björkskär Hemsundet Vaxholm Yachtcharter SchwedenDie Tagwache war für 07:00 angesetzt worden, damit man früh auslaufen, und die günstigen Winde in Richtung der inneren Schären erwischen konnte. Die Bedingungen waren ideal und bald schossen wir mit 8 Knoten dahin. Die ungewöhnlich starke Krängung verängstigte uns unerfahrene Leichtmatrosen zu Beginn. Doch schon bald hatten wir uns daran gewöhnt, und betrachteten voll Neugier die Unterwasserlandschaft, die am Lee-Fenster, wie am Boden eines Glasboden-Bootes2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Björkskär Hemsundet Vaxholm Yachtcharter Schweden, vorbeizog. Nach nur 6 Stunden war der Zielhafen in Vaxholm erreicht. Die Stadt war auf etwas wie uns nicht vorbereitet. Mit einem Burt Reynolds Gedenkanlegemanöver rammte unser Käpt'n das Boot in seine Anlegebucht - wir sprangen sofort von Bord, und plünder- und brandschatzten was das Zeug hielt …. es war ein großartiger Beutezug: Nach nicht einmal 3 Stunden waren der gesamte Krabbenbrot-Vorrat der Stadt, sowie beträchtliche Mengen Starköl in unsere Hände gefallen.2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Björkskär Hemsundet Vaxholm Yachtcharter Schweden Das Gelage, das nach der Rückkehr aller an Bord stattfand, wage ich hier nicht wiederzugeben. Zartere, noch nicht vom harten Leben auf See verrohte Gemüter, würden einer Beschreibung dieser Szenen nicht standhalten. Als die Sonne sich dem Horizont näherte, gab es noch Hafenkino vom Feinsten und eine kleine Märchenstunde.


Träskö Storö
Geschrieben von: Georg R.
Freitag, 13.07.2012

2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Vaxholm Traeskö Storö Stockholm YachtcharterDer Vormittag in Vaxholm wurde genutzt, um die bereits wieder geschwundenen Nahrungs- und Gasreserven erneut aufzustocken. Dann wurde abgelegt - und ab ging die Fahrt - Tagesziel "Große Sumpfinsel" a la "Moskito-County". Der Käpt'n hatte, zur allgemeinen Verwunderung, beschlossen, dass nicht der schnellste, und auch nicht der kürzeste - nein, der schmalste Kurs heute der unsrige sei. Und so manövrierten wir uns, mit Hilfe unserer Fender und Wanten, zentimetergenau zwischen den Felsen hindurch.2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Vaxholm Traeskö Storö Stockholm Yachtcharter Als wir das enge Insellabyrinth passiert hatten, tauchte hinter uns das nächste Unbill auf - ein Gewitter. Schwarz und bedrohlich ragten die Wolkenberge in den Himmel. Wir sprangen ins Ölzeug, legten den Hebel auf den Tisch und suchten Zuflucht in Ingmarsö. Wie schon drei Tage zuvor war der Hafen auch diesmal gerammelt voll, sodass wir unsere Fahrt fortsetzen mussten. Das Gewitter noch immer im Nacken, motorten wir 2 Seemeilen durch das Yachtcharter Stockholm Revier nach Träskö Storö. Wir fanden einen geschützten 2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Vaxholm Traeskö Storö Stockholm YachtcharterAnkerplatz und versuchten anzulegen. Doch wie es schien, hatte man hier unseren Ankergrund mit einer Kevlar-Titan Legierung überzogen, denn unser sonst so zuverlässiger Delta wollte und wollte sich nicht eingraben. Nach 3 erfolglosen Versuchen war die Geduld des Käpt'n wie auch der Ankercrew am Ende und wir suchten uns ein anderes Plätzchen, an dem wir im ersten Anlauf festmachen konnten. Nach einer Phase der Kontemplation, im Volksmund auch Nickerchen2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Vaxholm Traeskö Storö Stockholm Yachtcharter genannt, gab es wieder eine Sauna Expedition. Man hatte aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und erkundete diesmal das Gebiet vom Dinghi aus. Die Sauna wurde erspäht, und für gut befunden. Die Ankercrew, obwohl schon erschöpft vom Winschen, fasste sich Mut, ruderte längsseits und beteiligte sich am Ritus des Bierausschwitzens. Sie mussten ihr Experiment aber leider frühzeitig abbrechen, da ihre bleichen, aufgedunsenen, im Meer treibenden Körper2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Vaxholm Traeskö Storö Stockholm Yachtcharter von vagabundierenden japanischen Fischern für Albino-Wale gehalten und harpuniert worden wären. Nach der Rückkehr der Saunierer wurde geschmaust, und restliche verbliebene Alkoholreserven vernichtet.


Bullandö
Geschrieben von: Georg R.
Samstag, 14.07.2012

2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Träskö Storö Bullandö Schären-YachtcharterWir frühstückten im Morgensonnenschein. Tagesmotto: Aufessen um jeden Preis. Ruhe, Frieden, runder Bauch. Dann das Signal: "Leinen los!" Hans (das Dinghi) an Deck festgebunden. Der Anker wurde mit viel Leine ausgelegt, um den schlechten Ankergrund zu kompensieren. Wir winschten uns 3 Seemeilen Richtung Bullandö - dann wird gesegelt. Guter Wind, leider aus der falschen Richtung - wir kreuzen. Genuawechsel im Minutenrhythmus. Blamauer weint. Bullandö kommt in Sicht - Segel bergen. Stau an der Tankstelle.2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Träskö Storö Bullandö Schären-Yachtcharter Alle Mannschaften halten sich an die Segel-Etikette, nur ein kleines germanisches Boot fällt unangenehm auf. Wir sind nicht überrascht. Nach dem Anlegen große Katastrophe: Manöverschluck kann mangels Bier nicht durchgeführt werden. Notkauf wird eingeleitet. Dann kultivieren. Germanen fallen im Sanitärbereich unangenehm auf - wir sind noch immer nicht überrascht. Bootsreinigung wird eingeleitet. Bordkassa noch nicht leer - inakzeptabel. Geld wird Abends umgehend der örtlichen Gastronomie zugeführt werden.

Lob, Dank und Anerkennung soll ausgesprochen werden an:
2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Träskö Storö Bullandö Schären-YachtcharterRebecca und Werner: Für die Planung, Leitung und sichere Durchführung dieses schönen Segeltörns.
Christa: Für die penible Verwaltung der Bordkassa und der Obsorge um unser leibliches Wohl.
Bernhard: Für das allmorgendlich perfekt zubereitete Frühstücksbuffet mit sogar 2 Sorten Kaffee.
Georg B.: Für beeing der 1. Maschinen- und Kurbelmaat, sowie stolzes Mitglied der Ankercrew.
2012 Segeltörn Schweden Stockholmer Schären Träskö Storö Bullandö Schären-YachtcharterAndrea: Für einen kurzen Gastauftritt
An alle: Für den tollen Zusammenhalt und den entspannten Ablauf der gesamten Reise.
Georg R.: Für die genialen Logbucheinträge, die sehr viel Schmunzeln auslösen - ich würde ein Buch schreiben! Und beeing der 2. Maschinen- und Kurbelmaat, sowie ebenfalls stolzes Mitglied der Ankercrew.

Herzlichst,

Ihr Chronist (Georg R.)

PS: Schiffsglocke fehlt, Schiffsuhr fehlt, Käpt'n verweigert Stark-Öl!

 

2012 Segeltörn Schweden (Logbuch) - Woche 5 im Stockholmer Schärengarten

Anfrage-Formular Yachtcharter Schweden
Button Yachtcharter Onlinebuchung Schweden
Ferienhaus in Schweden mieten
Button Yachtcharter Schweden Aktuelles
2018 Yacht-Pool quer 148
Yachtcharter Schweden, Mitsegeln Stockholm
Go to top